Hier finden Sie Antworten auf Ihre häufigsten Fragen.
Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung.

Abhängig von der angestrebten Lizenz werden unterschiedliche Voraussetzungen gefordert. Theoretische Vorkenntnisse und englische Sprache sind für die Grundschulungen, wie Ultraleicht- (UL), Leichtflugzeug- (LAPL-A), sowie der Privatpilotenlizenz (PPL-A) keine Voraussetzungen.

Zwischen Ultraleicht- (UL), Leichtflugzeug- (LAPL-A), sowie der Privatpilotenlizenz (PPL-A) gibt es gewisse und nicht unwesentliche Unterschiede. Daher sollten Sie uns telefonisch kontaktieren oder vor Ort besuchen. Mithilfe einer fundierten Beratung und einem Einblick in unsere Flugschule können Sie sich für Ihren fliegerischen Weg entscheiden.

Der Zeitaufwand variiert je nach persönlicher Verfügbarkeit und dem Wetter. Flugschüler die regelmäßig und konstant die Ausbildung absolvieren, benötigen in der Regel zwischen vier bis zehn Monate.

Ja, wir empfehlen Ihnen vorab einen Schnupperflug mit einem Fluglehrer zu absolvieren, um somit ein sicheres Gefühl bei der Entscheidung zu haben.

Rufen Sie uns ganz einfach an und wir sprechen über Ihre gewünschte Flugroute und Dauer des Schnupperfluges, sowie Ihren gewünschten Termin.

Ja, abhängig vom geflogenen Flugzeugtypen, können Sie eine Begleitung mitfliegen lassen.

Wir sind ganzjährig und täglich von 09:00 Uhr bis Sonnenuntergang in Jesenwang für Sie da. Telefonisch und per Mail können Sie uns ebenfalls zu diesen Zeiten gerne kontaktieren.

Bei uns können Sie Ihren Zeitplan völlig flexibel und mithilfe der Online-Reservierungsseite selbstständig planen. Zudem bieten wir Ihnen einen Fernlehrgang für noch mehr Flexibilität.

Sie können mit dem Fernlehrgang den Großteil der Theorieausbildung online und unterwegs oder von zu Hause aus absolvieren. Ein gewisser Teil an Nahunterricht, sowie die „Vorabprüfung“ werden an der Flugschule absolviert.

Nein, selbstverständlich werden die Flugstunden erst im Anschluss an die jeweilige Schulung anhand der tatsächlich geflogenen "Blockzeit" berechnet.

Nein, bei einer UL-Lizenz wird Ihre Ausbildung leider nicht auf die „größere Kategorie“ angerechnet. Bei der etwas teureren Leichtflugzeuglizenz (LAPL-A) hingegen können Sie ohne großen Aufwand sowohl auf Ultraleich- (UL), als auch auf Privatpilotenlizenz (PPL-A) umschulen.

Je nach erworbener Lizenz gibt es hierbei Einschränkungen. Beispielsweise dürfen Sie nach Erhalt der Privatpilotenlizenz (PPL-A) privat mit Begleitungen fliegen.

Ja, Sie können nach Erhalt Ihrer Lizenz unsere Flugzeuge nach Ihrem Wunsch „chartern“. Hierzu haben Sie Zugang zu unserer Online-Reservierungsseite und können sich das jeweilige Flugzeug für den gewünschten Zeitraum reservieren. Mehr dazu unter Charter und unserem Charter-FAQ.

Wir bieten Ihnen einen Rundum-Service, tägliche Erreichbar- und Verfügbarkeit, Online-Reservierung, den Vorteil der Freundschaftskarten und vieles mehr. Lesen Sie mehr dazu unter Charter.

Wir stehen Ihnen bei der Planung Ihrer Fliegerreisen und Ausflüge jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Sie haben gratis Zugriff auf den Deutschen Flugwetterdienst, Jeppesen Anflugkartenmaterial, alle nötigen Flugutensilien (Headset, GPS, Schwimmwesten, Triebwerksöl, Verzurrung, etc.), sowie eine übersichtliche und transparente Charter-Abrechnung.

Kontaktieren Sie uns telefonisch, per Mail, oder besuchen Sie uns ganz einfach vor Ort. Nach Durchsicht Ihrer Unterlagen (Lizenz, Medical, etc.) und dem Checkout eines unserer Fluglehrer, dürfen Sie jederzeit bei uns chartern.

Der Fluglehrer vergewissert sich, dass der Pilot das Flugzeug beherrscht und mit den Platzverhältnissen in Jesenwang zurecht kommt. Dafür gibt es kein vorgeschriebenes Verfahren und je nach Pilot kann der Checkout mit wenigen Platzrunden abgeschlossen sein.

Selbstverständlich können Sie jederzeit einen Fluglehrer auf Ihren kurzen oder auch längeren Flugreisen mitnehmen. Viele andere Kunden nutzen dieses Angebot und erkunden beispielsweise Italien oder die Alpen mithilfe eines Fluglehrers.

Ja, wir fliegen sehr regelmäßig Alpeneinweisungen. Zudem bieten wir regelmäßig Einzel- oder Gruppentouren nach Italien an. Mehr dazu unter Fliegertouren.

Nein, Sie können ein Flugzeug auch gerne für mehrtägige, private Reisen buchen.

Ja, alle für die Flugdurchführung benötigten Utensilien, sowie Triebwerksöl und Anflugkartenmaterial stellen wir Ihnen gerne gratis zur Verfügung. Mehr zu unserem Charter-Service lesen Sie unter Charter.

Sie erhalten für jedes unserer Flugzeuge eine eigene BP-Tankkarte, die Sie an vielen Stationen im In- und Ausland nutzen und somit die Auslage der Tankrechnung vermeiden können.

Besuchen Sie unsere Fliegertouren für mehr Informationen und rufen Sie uns gerne für mehr Reisedetails unverbindlich an.

Wir bieten zum einen feste Gruppen-Fliegertouren mit bis zu vier Flugzeugen und zum anderen individuelle Einzeltouren an. Die Termine für unsere Fliegertouren finden Sie auf der Startseite.

Sie sind herzlich dazu eingeladen einen Freund/Freundin oder Familienmitglied auf der Flugreise mitzunehmen. Bereits viele Kunden haben dieses Angebot genutzt und diese schönen Eindrücke teilen können.

Auf unseren Touren liegt der Fokus selbstverständlich im Fliegerischen, allerdings ist jederzeit für ein landschaftlich und kulturell sehr schönes und abwechslungsreiches Rahmenprogramm gesorgt. Beispielsweise werden in den USA und Südafrika zahlreiche Nationalparks und Safaris besucht und in Italien, Spanien oder Kroatien Städte und Strände erkundet.

Neben den regelmäßigen Gruppen-Fliegertouren führen wir auch sehr häufig individuelle Einzel-Touren durch. Wir stehen Ihnen dabei von der Planung und Logistik bis hin zur Durchführung mit Rat und Tat zu Seite.